Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren


http://myblog.de/worldofemma

Gratis bloggen bei
myblog.de





Über

Hey ihr Mein Name ist Emma, ich bin 15 Jahre alt und gehe in die 10. Klasse eines Gymnasiums. Ich gehe gerne tanzen und bin im Allgemeinen gerne in der Natur.

Ich bin durch die Serie Awkward auf die Idee gekommen auch einen Blog zu schreiben. Ich werde hier einfach über mein Leben schreiben und mir meine Sorgen von der Seele schreiben Vielleicht gefällt es ja ein paar von euch.

Alter: 17
 



Werbung



Blog

Erwartungen

Was erwartet man vom Leben ? Blumen, Sonnenschein, Wärme, Alles in Ordnung ? Aber wer kann schon sowas ernsthaft erwarten, wenn man genau weiß, dass es neimals so werden wird. Was wollte ich denn erwarten von dem Typen, den ich liebe, der aber nicht die ultimativen Gefühle für mich hat ? Er ist 18 und hat 2 Nächte lang neben mir geschlafen, wit haben gekuschelt, aber mehr auch nicht. Wieso nicht ? Weil ich niemanden küsse, den ich liebe, der mich aber nicht liebt. Aber was habe ich erwaret ? Dass es ewig so weitergeht, dass er nicht mehr will ? Ja falsch, was will er wohl? Ja er will nur das eine, Sex und wenn ich keine beste Freundin hätte, die mich warnen würde, würde ich das sogar für ihn machen... Aber für ihn ist es anscheinend auch nicht leicht, schließlich hat er erwaret, dass es leichter wird, aber nja ich bin nur mal ich. Sowas zu hören baut einen richtig auf. Du bist nur mal du und bei dir ist ja alles kompliziert.
19.7.16 23:33


Werbung


Belanglos

Belanglos, unwichtig, unbedeutend, sinnlos..... So würden viele Leute den Chat zwischen mir und meinem Jungen beschreiben. Doch für mich bedeutet dieser Chat alles, so merke ich wenigstens, dass ich ihm etwas bedeute wenn er mit mir schreibt. Aber vielleicht ist ihm den Chat nicht so wichtig wie mir. Und wie heißt es so schön? "Weil ich weiß, wir drehen uns weiter im Kreis" Wir kommen nicht auf eine Wellenlänge, ich wünsche mir jede Nacht nichts anderes als in der Nacht von Freitag auf Samtag und die Gewissheit, dass es nie wieder so sein wird, holt mich jeden Morgen zurück in die Realität. Mittlerweile bin ich soweit und überlege ob ich zu einem Psychologen gehen sollte. Mein Leben entgleitet mir immer mehr und wo in einem Moment noch Glück war, ist im nächsten Moment die Traurigkeit, welche mich mehr und mehr in ihren Bann zieht. Ich merke selber wie ich mich verändere. Nichts ist mehr wie es mal war und daran ist er schuld. Aber kann man jemandem die Schuld an etwas geben ? Ich kann es nicht und wie oft ihr mir auch sagt, dass er ein Arsch ist, so oft werde ich ihn auch verteidiegen und sagen, dass ich ihn liebe.
14.7.16 20:59


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung